Modellausstellung: Fahrzeuge aus Tennenbronn

Bilder: Martin Grießhaber

Mit einer LKW-Modellausstellung beendete das Heimathaus Tennenbronn das Museumsjahr 2016. Gezeigt wurden vorwiegend LKW-Modelle von Tennenbronner Fuhrunternhmen. Fahrzeuge, die vielen von uns schon auf der Straße begegnet sind wurden im Maßstab 1:87 von den Minitrucker-Freunden aus Tennenbronn, dazu gehören Rolf Kieninger, Jörg Breithaupt und die Familie Malysek, nachgebaut. Der Ehrgeiz der Tüftler beschränkte sich dabei nicht nur auf die Lackierung mit original Lacken und einem miniaturisierten Firmen-Logo auf der LKW-Tür. Ziel ist es die Fahrzeuge so naturgetreu wie möglich nachzubauen. Wenn es nötig ist wird ein Modell-Rohling auch auseinandergesägt, abgeändert und wieder passend zusammengesetzt, bis das Modell dem Foto des Originals entspricht. Auf diese Weise entstehen Unikate, die man so nirgends kaufen kann.

Gleichzeitig bot die Ausstellung auch einen Blick zurück in die Geschichte. So ist der älteste LKW, der als Modell gezeigt wird von Firma Fichter aus dem Jahr 1928. Fahrzeuge, die von den Straßen verschwunden sind, ehemaligeTransportunternehmen wie Kieninger oder Obergfell, boten eine gute Gelegenheit in Erinnerungen zu schwelgen. Damit war die Sonderausstellung auch ein hervorragendes Beispiel für die Dokumentation Tennenbronner Zeitgeschichte - auf eine bisher im Heimathaus nicht gesehene Art und Weise.

Die Minitrucker-Freunde sind ein loser Zusammenschluss von derzeit 12 modellbaubegeisterter Tüftler aus Tennenbronn und der näheren Umgebung. Sie treffen sich regelmäßig zu Stammtischen und sind vernetzt mit Gruppen aus Stuttgart und Freiburg, mit denen sie sich zum Erfahrungsaustausch treffen und hin und wieder auch gemeinsame Ausstellungen organisieren.


Pressespiegel:

Zum Artikel aus dem Archiv des Südkurier

Aus Südkurier vom 29. 12. 2016 von Werner Müller

Im Maßstab 1:87 wird Erinnerung wach

Großes Interesse an der Modellausstellung im Heimathaus. Die gezeigten Fahrzeuge haben manche Besucher sogar schon selbst in Originalgröße gefahren. Die Besucher strömen ins Heimathaus. Sie wollen einen Blick auf die dort ausgestellten Modellautos im Maßstab 1:87 werfen. mehr

 Artikel aus dem Archiv des Schwarzwälder Bote

Aus Schwarzwälder Bote vom 21. 06. 2016 von Christel Paskal

LKW Modellausstellung im Heimathaus

Schramberg-Tennenbronn - Viele begeisterte Besucher haben bereits im Heimathaus an den zwei Tagen die Lkw-Modellausstellung gesehen. Da kommen Eltern mit ihren Kindern aber auch Modellbauer selbst. Die einen freuen sich an den herrlichen Modellen, die andern kommen zum "Fachsimpeln". Im Heimathaus haben Jörg Breithaupt und Rolf Kieninger inzwischen 120 Besuchern Rede und Antwort gestanden. mehr

Zum Artikel aus dem Archiv des Südkurier

Aus Südkurier vom 13. 12. 2016 von Werner Müller

Modelle begeistern Besucher

Der Fuhrpark von Tennenbronner Firmen war im Heimathaus im Modell zu bestaunen. Der Modellbau bietet unerschöpflich viele Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Für die absoluten Fans der kleinen, oft winzigen Details gehört natürlich auch das entsprechende Fachwissen dazu. Das allein genügt noch nicht, denn die winzigen Kleinigkeiten erfordern vor allem ein gutes Auge und eine sehr ruhige Hand. mehr

 Artikel aus dem Archiv des Schwarzwälder Bote

Aus Schwarzwälder Bote vom 13. 12. 2016 von Christoph Ziechaus

Baustellenfahrzeuge en miniature halten Teil der Ortsgeschichte fest

Mit einer Sonderschau zeigt das Heimathaus detailgetreue Modelle von Bussen, Lastkraftwagen und anderen Nutzfahrzeugen einheimischer Firmen in Tennenbronn. Mit den Modellen dokumentiere man einen Teil der örtlichen Geschichte, betonte Martin Grießhaber, wenn man daran denke, dass einige Firmen von den Baustellen im Dorf verschwunden seien. mehr

Impressum

© by Projektgruppe Tennenbronner Heimathaus - Hauptstraße 26 - 78144 Schramberg Tennenbronn.