Soziale Medien

Die Heimthaus Gruppe Tennenbronn veröffentlich regelmäßig Beiträge in den sozialen Medien:

D 0079 SB5 GP398 Einweihung Kriegerdenkmal A4

Gedenken der Toten der Kriege am Denkmal in Tennenbronn

Auch in Tennenbronn wurde am letzten Sonntag „am Denkmal“ den Toten der Kriege gedacht. Ein Blick zurück lohnt sich. Das alte Denkmal auf dem Löwenacker, als Erinnerung an den Krieg von 1870-71, wurde 1963 abgebrochen. Das Ehrenmal für die Gefallenen des 1. Weltkrieges wurde 1925 auf dem „Löwenbuckel“ errichtet.

Mehr ...
Tennenbronner Trachten 08

Tag der Tracht mit der Tennenbronner Tracht

Der dritte Sonntag im Oktober ist der Tag der Tracht. Einige historische Bilder aus dem Archiv der Heimathausgruppe Tennenbronn zeigen Trachtenträgerinnen aus Tennenbronn. Der große Schäppel ist das auffälligste und prächtigste Merkmal der Tennenbronner Tracht. Die katholischen Frauen trugen jedoch einen kleineren Schäppel. Getragen wurde der Schäppel nur bis zur Hochzeit. Danach und im Alltag…

Mehr ...
Bild 026 A K02 Bei der Kartoffel Ernte barb

Kartoffelernte

Die Kartoffelernte war früher eine mühselige Handarbeit. Bilder aus dem Archiv der Heimathausgruppe Tennenbronn zeigen dies.

Mehr ...
Der Bapistenhof in Tennenbronn 06

Der Bapistenhof in Tennenbronn

In Gesprächen und Interviews mit den alten Leuten und Familien in Tennenbronn erhält die Heimathausgruppe Tennenbronn auch immer wieder neue Bilder für das Archiv. Diese Woche haben wir alte Bilder vom Bapistenhof erhalten. Das mächtige Schwarzwaldhaus ist heute modernisiert. Es ist aber immer noch ein Blickfang und beliebtes Fotomotiv am Ortseingang von Tennenbronn. Haben sie…

Mehr ...
Plakat Wasserleitung 1928 1

Wasserleitungsbau 1928 in Tennenbronn

Die aktuelle Dürre ist für das Leben in Tennenbronn kaum spürbar. Aus den Wasserleitungen sprudelt das kostbare Nass. Lediglich Bauernhöfe im Außenbereich mit eigener Quelle leiden unter dem fehlenden Niederschlag. Dies war jedoch nicht immer so. Erst mit dem Bau der Wasserleitung im Jahre 1928 wurde im Dorf eine gute Qualität und ausreichende Wassermenge sichergestellt.…

Mehr ...
Schaufensterausstellung in Tennenbronn zur Geschichte des Handwerks 12

Historischer Schaufensterbummel in Tennenbronn

Die Heimathausgruppe Tennenbronn hat zu jedem Haus, das vor 100 Jahre im Dorf existiere Informationen und Geschichten zusammengetragen und diese in Form einer Haustafel an den Häusern angebracht. 50 Tafeln können an den Häusern bestaunt werden, ein open air Museumsbesuch sozusagen. Auch einige Ladenbesitzer haben sich dankenswerterweise dieser Aktion angeschlossen. Sie schmückten ihre Schaufenster mit…

Mehr ...
Baden in der Geschichte von Tennenbronn 1

Badekultur in Tennenbronn

Zur heutigen Wiedereröffnung des renovierten Freibades in Tennenbronn möchte ich zurückschauen auf die das Baden in Tennenbronn im Laufe der Geschichte. Die Kinder badeten und planschten zuerst in der Schiltach oder den anderen Bächen. Aufgestaute Gumpen an Wehren waren etwas tiefer. Richtig schwimmen konnte man dann aber erst im Remsbachsweiher, dem Mühleweiher des Remsbachhofes, der…

Mehr ...
Heuernte beim Loewenwirt in Tennenbronn 3

Heuernte beim Löwenwirt in Tennenbronn

Archivbilder von der Heuernte(Heibet) beim Löwenwirt in Tennenbronn. Eine ganze Mähkolonne mit Männern aus dem Dorf mähten die Wiesen. Aber auch die Frauen mussten ran. Sie schüttelten und wendeten das Gras. Es wurde abends auf Ruder geschlagen und Schochen gemacht. Beim Aufladen des Heus auf die Leiterwagen konnte es in der nassen Bachwiese schon mal…

Mehr ...
19xx K Fronleichnam Altar Roth Loewenstrasse

Fronleichnam damals und heute in Tennenbronn im Schwarzwald

Fronleichnam in Tennenbronn damals und heute. Beispiel der Fronleichnamsaltar und der Blumenteppich am Hause Roth in der Löwenstraße. Früher half die gesamte Nachbarschaft zusammen beim Aufbau des Altars, beim Blumensammeln und beim Gestalten und Legen des Blumentepppichs. Heute finden sich immer weniger Leute, denen dies noch am Herzen liegt. Hauptstraße und Löwenstraße, dort wo die…

Mehr ...
DSC00813

Die Wiesenbauernmühle in Tennenbronn im Schwarzwald

Ein Stück Heimatgeschichte ist die Wiesenbauernmühle in Tennenbronn. Über 50 Hofmühlen gab es früher in Tennenbronn. Es ist schon ein Erlebnis, die Schwarzwaldmühlen in Betrieb zu sehen. Es rauscht, klappert und holpert. Das Gebälk und der Mahlgang vibriert. Wenn der Mehlkasten offen ist, staubt es heraus. Schwarzwald Guide Martin Grießhaber betreibt die Wiesenbauernmühle in Tennenbronn.

Mehr ...
82 4 193xHammellaufLoewenacker 0004

Hammellauf damals und heute in Tennenbronn im Schwarzwald

Der Hammellauf hat lange Tradition in Tennenbronn. Alte Aufnahmen der Heimathausgruppe zeigen dies. Früher war es eine Attraktion für Sommergäste im Schwarzwald oder die Dorfjugend. Heute beim Waldfest der Bürgervereinigung Unterschiltach laufen meist jüngere Kinder um den Hammel. Das Prinzip ist aber das gleiche geblieben. Es wird im Kreis gelaufen und an jedem Pfahl wird…

Mehr ...
K 017 SD1 GP25 Palmsonntag 1926 A4 bearb

Palmsonntag 1926 in Tennenbronn vor der katholischen Kirche

Palmsonntag ist der letzte Sonntag vor Ostern. Es wird an den Einzug von Jesus in Jerusalem gedacht, wo sein Weg mit Palmzweigen bedeckt wurde. In Tennenbronn werden Buschen aus Stechpalmen im katholischen Gottesdienst geweiht. Diese sollen das Haus schützen. Früher wurden kunstvolle Buschen und Kreuze für Palmsonntag hergestellt, wie das Bild von 1926 aus Tennenbronn…

Mehr ...
Brautwagen UnterMathisjockelshof 1200

Brautwagen in Tennenbronn

Am 8. März war der Tag der Frauen. Die Rolle der Frau war früher nahezu beschränkt auf Arbeiten in Haus und Hof. Nach Schulende im Alter von 14-15 Jahren begann für die Mädchen die Vorbereitung durch die Mutter auf die zukünftige Rolle als Ehefrau. Die Frauen brachten ihre Aussteuer mit in die Ehe. Wohlhabende Bauern…

Mehr ...
FE 007 SA1 GP56 Fasnetumzug Loewenstrasse

Fasnetsumzug im alten Tennenbronn

Fasnetsumzug im alten Tennenbronn in der Löwenstraße. Die Heimathausgruppe datiert das Bild möglicherweise auf das Jahr 1911. Dort erwähnt der Brigachbote zumindest, dass an Fasnacht der Bierboykott unter 200 Schaulustigen zu Grabe getragen wurde.

Mehr ...