Heimathaus Tennenbronn Vortrag Soziasysteme 2022 05 12 9

Das soziale Leben in den letzten 100 Jahren in Tennenbronn

Welche Bedeutung die Kirchen für die soziale Versorgung unserer Gemeinde in früheren Zeiten hatte wurde im Vortrag „Mir helfe zemme“ der Heimathausgruppe Tennenbronn überdeutlich. So berichtete der Referent Eduard Kopp von den Anfängen der Krankenversorgung im Dorf.  Schon 1888 kamen erstmals zwei Franziskanerinnen von Gegenbach als Krankenschwestern nach Tennenbronn. Nachdem diesen zunächst der Pfarrer kostenlos…

MV Frohsinn beim 40 jaehrigen Landesjubilaeum Baden Wuerttemberg 2

70 Jahre Baden-Württemberg

Die Erfolgsgeschichte Baden-Württembergs begann am 25. April 1952. Der Musikverein „Frohsinn“ hat vor 30 Jahren das 40. Landesjubiläum mitgestaltet. Für das Heimathaus ist dies Anlass, an die Ereignisse zu erinnern. Die alten seit 1810 bestehenden Landesgrenzen mussten nach dem Krieg den Besatzungszonen weichen und wurden zu den Ländern Baden, Württemberg-Hohenzollern und Württemberg-Baden neu geformt. Mit…

Heimathaus Tennenbronn 225 Jahre Rosenhut Sonderausstellung 06 1

225 Jahre Geschichte des Schwarzwälder Rosenhutes im Heimathaus Tennenbronn

Der erste Thementag zum 225jährigen Jubiläum des Rosenhutes im Heimathaus Tennenbronn wurde von den Besuchern sehr gut angenommen. Martin Grießhaber erklärte in einer Führung die Bedeutung des Hutes als wichtiges Erkennungszeichen für die Herkunft der Frau und gab einen Überblick über Württembergische und Vorderösterreichische Trachten unserer Region. Danach ging es ins Detail, wo zunächst die…

225 Jahre Rosenhut

225 Jahre Rosenhut

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal unserer Trachten ist die Kopfbedeckung der Frauen. Anhand von Hut, Käppchen, Haube oder des Schäppels kann man oftmals auf die Herkunft der Trachtenträgerin schließen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Rosenhut der St. Georgener Tracht. Die Anfänge und Entstehung dieses Hutes liegen mehr als 225 Jahre zurück. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts…

Dr. Stefan Blum

16.11.2022 – 19:30 Uhr Das Leben im Schwarzwald einst – wie nachhaltig war es?

Nachhaltigkeit ist heutzutage in aller Munde. Architektur- und Mobilitätskonzepte sind ebenso nachhaltig wie Einrichtungsgegenstände, und sogar die Mode sollen dieses Qualitätskriterium aufweisen. Der Vortrag geht der Frage nach, ob sich dieses kluge Konzept der Nachhaltigkeit im Schwarzwald von einst nachweisen lässt. Der karge Schwarzwald war einst ein so arm ausgestatteter Lebensraum, dass keine Ressourcen verschwendet…

Das Unterschiltachtal in Tennenbronn

19.10.2022 – 19:30 Uhr Merzensteg und Unterschiltach – Tennenbronner Zinken

Mit den Zinken Unterschiltach und Merzensteig setzt die Heimathausgruppe Tennenbronn ihre Vortragsreihe zu den Tennenbronner Zinken fort. Da gibt es einiges zu erzählen. Wo befand sich der legendäre Merzensteg, welche Bedeutung hatte er? Was hat es mit den alten Hofnamen Wismanns-Lehen, Lochbachs-Gut, Hippachsgut und anderen auf sich? Von wem stammen die Goldmünzen, die man unterm…

Brautwagen UnterMathisjockelshof 1200

Brautwagen in Tennenbronn

Am 8. März war der Tag der Frauen. Die Rolle der Frau war früher nahezu beschränkt auf Arbeiten in Haus und Hof. Nach Schulende im Alter von 14-15 Jahren begann für die Mädchen die Vorbereitung durch die Mutter auf die zukünftige Rolle als Ehefrau. Die Frauen brachten ihre Aussteuer mit in die Ehe. Wohlhabende Bauern…

1984 Weihe des ersten Autos der Krankenschwestern

11.05.2022 – 19:30 Uhr „Mir helfe zemme!“ – Soziale Unterstützung im Dorf

Schon immer war eine funktionierende Dorfgemeinschaft auf gegenseitigen Beistand angewiesen. So unterstützte man sich bei Notfällen auf den Höfen mit dem Kauf von Freibankfleisch, Holzspenden oder gibt es bis heute eine gemeinsame Fruchtversicherung. Im sozialen Bereich waren von je her die Schwestern aus Gegenbach oder die Diakonissen eine unverzichtbare Hilfe für unser Dorf. Heute stehen…